Herzlich Willkommen

bei der Stotterer-Selbsthilfegruppe in Würzburg!

unser kleines Blog:

Die Gruppenstunde ab inkl. November 2021 finden wieder normal im Selbsthilfehaus statt. Keine Einladung bekommen? Einfach bei mir melden!

 


Wer wir sind...

Wir sind eine von rund 90 Selbsthilfegruppen stotternder Menschen in der Bundesrepublik und treffen uns, um uns mit dem eigenen Stottern auseinanderzusetzen. Unser Ziel ist es, zu einem freien und selbstbewussten Umgang mit dem eigenen Stottern zu gelangen. Denn nicht das gestörte Sprechen ist das größte Problem, sondern vielmehr die innere Einstellung, mit der ein Stotternder seinem Stottern gegenüber steht und die sein ganzes Leben bestimmen kann.

 

Wir versuchen, das eigene Stottern nicht mehr zu verdrängen, sondern setzen uns gezielt damit auseinander, um es objektiver betrachten zu können. Darauf aufbauend wollen wir Sprechängste abbauen, die Kontaktfähigkeit erhöhen und eine fließendere Sprechweise anstreben.

Im lockeren Gespräch in der Gruppe mit gleichsam Betroffenen wird Sprechangst abgebaut und ein anderer Umgang mit dem Stottern gefördert.

 

Wir sind eine offene Gruppe von Leuten, die unterschiedlich stark stottern und aus den unterschiedlichsten Altersgruppen und Berufszweigen kommen.

 

Wir haben den 30. Bundeskongress der Stotterer-Selbsthilfe vom 2.-5. Oktober 2003 im Jugendgästehaus Würzburg ausgerichtet. 279 Betroffene und Interessierte aus sechs Ländern und drei Kontinenten waren der Einladung gefolgt. Das Jugendgästehaus war damals komplett ausgebucht.

 

Mehr zum Thema Stottern findet man auf den Seiten der BVSS, der Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.